Kalkammon Salpeter

Kalkammonsalpeter Informationen

Kalkammon Salpeter Beschaffenheit:

Der Nitratdünger Kalkammonsalpeter enthält neben Kalk,
Ammoniumstickstoff und Nitratstickstoff verschiedene Füllstoffe wie
Dolomit oder Magnesium – prozentuale Zusammensetzungen können je nach
Hersteller und Produkt differieren.
Der Granulatdünger ist meist weiß oder grau und annähernd
geruchsneutral. Zum größten Teil ist das Düngemittel wasserlöslich – das
sollte auch bei der Lagerung berücksichtigt werden: Lagert
Kalkammonsalpeter nicht trocken, besteht die Gefahr eines Zersetzens
oder Verklumpens.
In den Richtlinien der EU in Bezug auf Düngemittel ist Kalkammonsalpeter
nicht als gefährlicher Stoff eingestuft und somit nicht
kennzeichnungspflichtig; trotzdem sollte die Handhabung bedacht
erfolgen.

Die Wirkung

Stickstoff ist einer der wichtigsten Bestandteile der Pflanzennahrung;
die Zugabe von Stickstoff in den Boden führt zu schnelleren Erträgen
aufgrund eines erhöhten Pflanzenwachstums, denn der Stickstoff wirkt auf
Pflanzeneiweiße, die für das Pflanzenwachstum verantwortlich sind –
Pflanzen entwickeln ein sattes Grün und aufgrund des schnelleren
Wachstums wird auch Unkraut verdrängt.
Der im Dünger enthaltene Kalk sorgt für einen ausgeglichenen pH-Wert des
Bodens; er erhöht dessen pH-Wert, der aufgrund des Stickstoffes gesenkt
wurde – so ist der Boden fruchtbarer und resistenter gegen Unkraut, das
ein saures Milieu bevorzugt. Auch ein zusätzliches Kalken des Bodens
ist durch die Verwendung von Kalkammonsalpeter in weniger großem Ausmaß
erforderlich.
Kalkammonsalpeter wirkt schnell und nachhaltig: Während der enthaltene
Nitratstickstoff eine rasche Wirksamkeit entfaltet, wirkt
Ammoniumstickstoff verzögert – so kann das Granulat auf verschiedenen
Böden und bei unterschiedlichen Kulturen eingesetzt werden. Größtenteils
wird der Stickstoff direkt von den Pflanzen aufgenommen, so dass es zu
keinem Nährstoffverlust kommt. Bei überdüngungen von Böden kann es
allerdings zur sogenannten Eutrophierung kommen – von Eutrophierung
spricht man, wenn sich Nährstoffüberschüsse im ökosystem anreichern;
Erträge können dadurch zwar eventuell gesteigert werden, aber das kann
auch Sauerstoffunterversorgungen entsprechender Böden hervorrufen.

Lagerung / Handhabung:

Neben einer trockenen Lagerung ist es zur Erhaltung der Qualität von
Kalkammonsalpeter wichtig, das Düngemittel keiner dauerhaften großen
Hitze oder direkten Sonneneinstrahlung auszusetzen. Das Granulat ist in
der Regel stabil, sodass auch längere Lagerzeiten möglich sind. Obwohl
das Granulat an sich nicht brennbar ist, kann es vorhandene Feuer
nähren; es sollte also nicht gemeinsam mit brennbaren Materialien oder
Chemikalien gelagert werden.
Bei ungewollter Aufnahme des Düngemittels sind entsprechende
Gegenmaßnahmen zu berücksichtigen, die der Hersteller in der Regel zur
Verfügung stellt.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 7.6/10 (5 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: +1 (from 1 vote)
Kalkammonsalpeter Informationen, 7.6 out of 10 based on 5 ratings